Skip to content

Studienführer

Prüfungsanerkennung

Prüfungsanerkennung

Die Maske für den Antrag finden Sie im Cockpit. Zusätzlich müssen Sie in der Online-Maske die notwendigen Unterlagen hochladen, wie Prüfungsbestätigungen, Beschreibung der Lehrveranstaltungen usw.

ACHTUNG: Für die Zahlung der Stempelmarke ist nur die Bezahlung mit PagoPA und nicht mit Überweisung zulässig!

N.B. Sie können nur einmalig zu Studienbeginn um Prüfungsanerkennung ansuchen (Beschluss des Fakultätsrates Nr. 80/2012). Das Datum für die Einreichung der Anträge wird jährlich mit der Veröffentlichung der Rangordnung bekannt gegeben. Bitte geben Sie in einem Ansuchen alle Prüfungen an. Es wird nicht garantiert, dass eine Bewertung des Antrags nach der angegebenen Frist von der Kommission vorgenommen wird. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Fakultätssekretariat.

Tutorial zur Prüfungsanerkennung

Einstufiger Master in Bildungswissenschaften für den Primarbereich

Einstufiger Master in Bildungswissenschaften für den Primarbereich

Frist für das akademische Jahr 2020/2021: 24. August 2020

Es wird nahegelegt, den Antrag auf Prüfungsanerkennung so schnell wie möglich zu stellen.

Verfahren Prüfungsanerkennung

Studienplan VOR der Neuordnung

Studienplan NACH der Neuordnung

Kriterien für eine Einschreibung in ein höheres Studienjahr:

2. Studienjahr: 30 ECTS
3. Studienjahr: 60 ECTS
4. Studienjahr: 120 ECTS
5. Studienjahr: 180 ECTS

Besuch von Kursfolgen/(Ausbildungs-)Lehrgängen

Der Artikel 7 „Anwesenheit“ der Studiengangsregelung VOR der Neuordnung sieht im Absatz 4 folgendes vor:

„Eine Reduzierung der Anwesenheitspflicht bei Laboratorien von mehr als 50% kann auch Studierenden gewährt werden, die den Besuch von Bildungstätigkeiten zu den entsprechenden Lerninhalten, die vom Studiengangsrat als entsprechend anerkannt werden, dokumentieren können.“

In Anwendung des Artikels 7 der Studiengangsregelung NACH der Neuordnung hat der Studiengangsrat in seiner Sitzung vom 30.10.2017 beschlossen, diese Kriterien auch auf die Studierenden nach dem neugeordnetem Studienplan anzuwenden.

Dazu hat der Studiengangsrat in obgenannter Sitzung beschlossen:

  • Anerkannt können werden: Kursfolgen oder (Ausbildungs-)Lehrgänge, die mindestens 100 Stunden umfassen;
  • Diese Kursfolgen oder (Ausbildungs-)Lehrgänge müssen in Inhalt und wissenschaftlicher Fundierung den Laboratorien des Masters Bildungswissenschaften für den Primarbereich entsprechen, für die um Reduzierung der Anwesenheitspflicht angesucht wird.

Sollten Sie eine solche Kursfolge/einen solchen (Ausbildungs-)Lehrgang abgeschlossen haben, können Sie das Formular ausfüllen und an claudia.kruselburger@unibz.it und andrea.silbernagl@unibz.it schicken. Zusätzlich müssen Sie bitte die Bescheinigungen der Inhalte der Kursfolge/des (Ausbildungs-)Lehrgangs belegen, damit überprüft werden kann, ob eine Äquivalenz mit dem Laboratorium/den Laboratorien gegeben ist.

Der Studiengangsrat entscheidet dann in seiner Sitzung über die Ansuchen.

Bei einer Genehmigung wird die Anwesenheit beim Laboratorium/bei den Laboratorien erlassen; die Studierenden müssen noch die Prüfung zum Laboratorium/zu den Laboratorien im Rahmen der Modulprüfung ablegen.